Programm

Von 27. 09. 2024
Bis 24. 10. 2024
ausstellung
Kulturzentrum Waitzinger Keller
Schlierseer Str. 16, Miesbach

PHANTOME VON PRAG. Licht zu Sicht verdichtet

Die Fotoausstellung von Věra Koubová ist vom 27. September 2024 bis zum 24. Oktober 2024 im Kulturzentrum Waitzinger Keller Miesbach zu sehen. „Phantome von Prag. Licht zu Sicht verdichtet“ stellt eine Fotosammlung dar, die das alltägliche einer Stadt und deren Menschen durch physikalische Gegebenheiten zu etwas Besonderen hervorhebt. Das fotografische Medium fragt geradezu danach, mit Licht, Spiegelungen und Schatten zu experimentieren, die unsere Welt als phantomhafte Erscheinungen bevölkern. Zuletzt wandeln auch die Menschen unter solchen Lichtkulissen als Gespenster durch die Stadt, während Dinge, Bäume, Landschaften oft lebendige Menschengestalt annehmen. Ähnlich wie in der Dichtung bewegen wir uns in wirklichen Geschichten, ohne dass hier das Bild einfach und direkt zur Mitteilung diente. Es will anderswohin tragen, in die Welt von  Verwunderung  und  Schwebe,  wo  sich  andere,  und doch ein-leuchtende Sinnformen auftun.

Die Fotografin Věra Koubová (1989 Prager Fotoschule) und Übersetzerin (1980 Karlsuniversität Prag), schloss ihre fotografische Ausbildung mit der Diplomarbeit „Vergessene Porträts“ über ihren Fund von Negativplatten aus dem 19. Jahrhundert ab. In den neunziger Jahren arbeitete sie zunächst am Projekt „anstelle anstätte“, in dem Mensch und Stadt sich ergänzend begegnen. Für den Erinnerungsband zur Geschichte der deutsch-jüdisch-tschechischen Gemeinschaft in Böhmen, den sie gemeinsam mit dem Historiker Steffen Höhne 2001 herausgab, fotografierte sie Gräber von böhmischen Persönlichkeiten. Auβerdem hält sie Szenen in Konferenzen fest, die den konzentrierten Menschen in reduzierter Umgebung zeigen. Im Dialog mit literarischen Werken setzt sie deren Aussage in Bildform um, wogegen sie von ihren Fotografien auch in eigene Texte abhebt.

Öffnungszeiten: Mo - Fr 9:00 - 13:00 & Do 14:00 - 16:00 und bei Saal-Veranstaltungen